Flashback May & June

Die letzten Wochen (bzw. eigentlich schon eher Monate) war es erneut sehr ruhig hier im Blog. Aber heute gibt es endlich Nachschub mit neuen Aufnahmen. Der heimische Garten spielt da natürlich wieder eine Rolle – immer wieder faszinierend. Besonders der Blick in den angrenzenden Wald – Stichwort; Buntspecht.

Zudem gab es eines Abends tatsächlich mal wieder NLC (noctilucent clouds; umgangssprachlich als „Leuchtende Nachtwolken“ bezeichnet) zu sehen – wenn auch nur mit einem kleinen Display. Das war bisher auch die einzig bewusste NLC-Sichtung 2021.

Tags darauf waren dann die Drachenfreunde aus Osnabrück in der Nachbarschaft anwesend und haben die „norddeutsche Brise“ für ein tolles Himmels-Schauspiel genutzt.

Vereinzelte Schnappschüsse von meiner Außendienst-Tätigkeit als Vermessungstechniker / SiGeKo sind auch wieder dabei.

Focus Stacking & Supermoon

Am letzten Sonntag habe ich mich mal am Thema „Focus Stacking“ versucht. Dabei werden mehrere Aufnahmen mit identischem Ausschnitt und unterschiedlichem Fokus per Software in ein Bild „gerechnet“. Das Tulpen-Motiv war dafür schon ziemlich anspruchsvoll. Im ersten Versuch wurden 5 Aufnahmen mit dem Sigma EX 105mm f2,8 DG OS HSM Macro gemacht und anschließend mit Focus Stacker (MacApp) zusammengefügt. Das Resultat ist sicher nicht perfekt, aber bin ganz zufrieden. Auch Lightroom und Photoshop bieten diese Funktion, hier waren die Ergebnisse aber deutlich schlechter.

Zudem wurden in der Supermond-Nacht vom 26. auf den 27. April einige Bilder gemacht (bis in die Morgenstunden – Schlaf war in der Nacht irgendwie nicht möglich). Hierfür wurde das Sigma 150-600mm f5-6,3 DG OS HSM | Contemporary gewählt. Die Detailaufnahme ist ein 600mm-Ausschnitt und wurde in Lightroom angepasst sowie anschließend mit Topaz Sharpen AI leicht nachgeschärft – diese Software liefert im Gegensatz zu Lightroom und Photoshop deutlich bessere Ergebnisse.