Flashback May & June

Die letzten Wochen (bzw. eigentlich schon eher Monate) war es erneut sehr ruhig hier im Blog. Aber heute gibt es endlich Nachschub mit neuen Aufnahmen. Der heimische Garten spielt da natürlich wieder eine Rolle – immer wieder faszinierend. Besonders der Blick in den angrenzenden Wald – Stichwort; Buntspecht.

Zudem gab es eines Abends tatsächlich mal wieder NLC (noctilucent clouds; umgangssprachlich als „Leuchtende Nachtwolken“ bezeichnet) zu sehen – wenn auch nur mit einem kleinen Display. Das war bisher auch die einzig bewusste NLC-Sichtung 2021.

Tags darauf waren dann die Drachenfreunde aus Osnabrück in der Nachbarschaft anwesend und haben die „norddeutsche Brise“ für ein tolles Himmels-Schauspiel genutzt.

Vereinzelte Schnappschüsse von meiner Außendienst-Tätigkeit als Vermessungstechniker / SiGeKo sind auch wieder dabei.

Weekend

Zum Wochenende mal etwas Nachschub mit Aufnahmen der letzten Tage – Flora & Fauna waren wieder dabei ;-). Aber auch ein neuer „DJI Rundflug“ – Panorama dazu ist in der Galerie (diese ist zudem im Menü verlinkt) ergänzt:

DJImini2 360°

Deer & Birds

Gestern und heute habe ich die „Balkonien-Aussicht“ (bedingt durch seit Tagen anhaltende Rückenschmerzen hätte ich mich eh nicht viel weiter bewegen können) mal für einige Tier-Fotos genutzt . Das so herrliche Landleben hat doch immer wieder etwas zu bieten. Die Rehe sind fast jeden Tag hier in der Nähe unterwegs .. natürlich extrem scheu und nur aus der Ferne mit großer Brennweite (unter anderem genau dafür wurde ja das Sigma 150-600mm f5-6,3 DG OS HSM | Contemporary angeschafft) einigermaßen zu belichten. Die baldige Ricken-Zeit, beginnend in den ersten Maiwochen, ist deutlich zu erkennen.

Verschiedene Meisen düsen hier ebenfalls regelmäßig querbeet (im wahrsten Sinne des Wortes). Besonders gerne genießen sie die Aussicht von der noch unbelaubten Solitär-Kastanie. Diese ist übrigens ein „Eigengewächs“, welches ich vor ca. 35 Jahren als junger Dötz selbst gepflanzt habe. Die Nistkästen sind ebenfalls jedes Jahr aufs Neue sehr begehrt.

In den letzten Tagen haben leider die zwei großen Magnolien extrem unter dem norddeutschen Aprilwetter mit den nächtlichen Tiefsttemperaturen gelitten. Sehr schade, eigentlich jedes Jahr eine der schönsten Blütenprachten hier im Garten.

Natürlich haben Flora & Fauna im ländlichen Bereich von Hollage noch vieles mehr zu bieten. Es wird also sicherlich noch Nachschub geben.

Schönes Wochenende.