Fall Impressions

Bei diesem tristen grau in grau heute mal einige Herbst-Impressionen der letzten Wochen .. teilweise auch unterwegs mit dem iPhone aufgenommen.

Freie Sicht zum Blue-Moon gestern wurde ja bedingt durch den wolkenverhangenen Abendhimmel leider nichts. Aber dennoch ist der Herbst meine absolute Lieblings-Jahreszeit. Auch in den nächsten Wochen stehen einige Touren an (herbstlicher Haseuferweg etc.) .. sollte das Wetter mitspielen. Leider fällt die tolle Lichtsicht in Bad Rothenfelde auch dem ab morgen geltenden „Lockdown light“ für mindestens 4 Wochen zum Opfer – eigentlich wollte ich dort einige Kunstwerke fotografieren.
Schwierige Zeiten; nach wie vor.

Passt also weiterhin auf euch auf und bleibt gesund.

Inside & Outside meets Sigma 17-70mm Macro

Heute Vormittag habe ich mal die Zeit genutzt, um eeendlich die Leihgabe eines Bekannten zu testen; das Makro-Objektiv Sigma 17-70mm 1:2,8-4 Macro HSM.

Zugegeben; das Teil ist schon ne Ansage (auch vom Gewicht). Nach knapp einstündigem, intensiven Freihand-Test (in der Wohnung und draußen im Garten), war das Gewicht schon deutlich zu spüren. Aber die Qualität überwiegt ;-).

Diesmal wurde mit Pixelmator Photo auf dem iPad ausgewertet. Der Workflow ist hier deutlich angenehmer und die „Auto“-Ergebnisse (komplizierte „Handarbeit“ ist nicht immer nötig) sagen mir doch mal wieder eher zu, als aus Lightroom. Aber wie immer liegt das im Auge des Betrachters. Lightroom ist schon seeeeehr komplex und bietet enorm viel, hat aber auch seinen Preis (Abo). Pixelmator Photo hingegen ist relativ einfach zu bedienen und stellt sich nach wie vor gegen das mittlerweile doch so beliebte Abo-Modell.

Hier mal ein direkter Vergleich zwischen Pixelmator Photo (links) und Lightroom Classic (rechts). In beiden Fällen wurde die RAW-Datei im automatischen Modus „entwickelt“. Wie oben schon erwähnt; die Ergebnisse sind persönliche Geschmacksache.

Pixelmator Photo meets Lightroom Classic

Eine kleine Auswahl der heutigen Inside/Outside-Session:

Scroll Up